AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Geltung der AGB und Vertragsabschluss

1.1 Diese all­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen (AGB) gel­ten für Kaufverträge mit Pri­vatkun­den und Unternehmen, die über die Web­seite des Anbi­eters abgeschlossen wer­den.

1.2 Die Bestel­lung wird vom Anbi­eter bestätigt. Der Ver­trag ist abgeschlossen, sobald die Bestä­ti­gung beim Käufer ein­trifft. Wenn die Bestä­ti­gung innert nüt­zlich­er Frist aus­bleibt, betra­chtet der Käufer das als Ablehnung der Bestel­lung und ist berechtigt, den Ver­trag mit einem anderen Liefer­an­ten abzuschliessen.

2. Preise und Sonderangebote

2.1 Die Preise wer­den in CHF oder Euro angegeben. Inbe­grif­f­en sind die vorge­zo­gene Recy­clingge­bühr und die Bear­beitung. Mehrw­ert­s­teuer und Ver­sand­kosten (Por­to und Ver­pack­ung) wer­den extra ver­rech­net und sep­a­rat aus­gewiesen.

2.2 Der Anbi­eter behält sich das Recht vor, die Preise jed­erzeit zu ändern. Für die Kun­den gel­ten die am Bestell­da­tum auf der Web­seite veröf­fentlicht­en Preise.

2.3 Die Bedin­gun­gen für allfäl­lige Aktio­nen und Rabat­te sind bei den betr­e­f­fend­en Infor­ma­tio­nen abruf­bar.

3. Lieferbedingungen

3.1 Die Liefer­ung in die Schweiz erfol­gt nor­maler­weise inner­halb von 3 Arbeit­sta­gen. Liefer­un­gen in EU-Län­der kön­nen bis zu 10 Tage beanspruchen. Ist eine län­gere Liefer­frist notwendig, wird der Kunde spätestens nach Ablauf dieser Zeit informiert. Sollte keine Infor­ma­tion erfol­gen, ist der Kunde berechtigt, auf die Liefer­ung zu verzicht­en.

4. Rücktrittsrecht

4.1 Wenn ein Kunde vom Kauf zurück­tritt wegen ver­späteter Liefer­ung oder Män­gel an der Ware oder son­sti­gen Grün­den, für die der Anbi­eter ver­ant­wortlich ist, erstat­tet der Anbi­eter bere­its bezahlte Beträge sowie die Rück­sendungskosten zurück.

5. Haftung und Garantie

5.1 Der Anbi­eter garantiert für die Dauer von 24 Monat­en, dass die Ware die zugesicherten Eigen­schaften aufweist, keine ihren Wert oder Tauglichkeit zum voraus­ge­set­zten Gebrauch beein­trächti­gende Män­gel hat sowie den vorgeschriebe­nen Leis­tun­gen und Spez­i­fika­tio­nen entspricht. Die Rech­nung gilt als Quit­tung und Garanti­eschein, das Rech­nungs­da­tum als Beginn der Garantiezeit.

5.2 Die Garantie gilt nicht für die Fol­gen nor­maler Abnutzung oder unsachgemässen Gebrauch.

5.3 Der Käufer hat die gelieferte Ware so rasch wie möglich zu prüfen und Män­gel sofort zu melden. Bemän­gelte Pro­duk­te müssen auf eigene Kosten an den Her­steller retourniert wer­den. Nach Prü­fung des Defektes/Ursache und Fest­stel­lung eines Man­gels seit­ens des Her­stellers wird dem Käufer das Pro­dukt kosten­los erset­zt. Geheime Män­gel kön­nen auch nach Inbe­trieb­nahme bzw. Ver­wen­dung der Ware noch bean­standet wer­den. Die Leis­tung von Zahlun­gen gilt nicht als Verzicht auf Män­gel­rüge.

6. Zahlung

6.1 Die Zahlung ist auf Wun­sch der Kun­den auf fol­gende Arten möglich:
▪ Mit­tels Voraus­rech­nung. Die Aus­liefer­ung der Ware erfol­gt nach Zahlung­sein­gang.
▪ Mit­tels Kred­itkarte (nur im Onli­neshop möglich). Akzep­tiert wer­den alle gängi­gen Kred­itkarten.

7. Haftung für die Online-Verbindungen

7.1 Der Anbi­eter verpflichtet sich, in Sys­te­men, Pro­gram­men usw., die ihm gehören und auf die er Ein­fluss hat, für Sicher­heit nach aktuellem tech­nis­chen Stand zu sor­gen sowie die Regeln des Daten­schutzes zu befol­gen.

7.2 Der Anbi­eter haftet nicht für Män­gel und Störun­gen, die er nicht zu vertreten hat, vor allem nicht für Sicher­heitsmän­gel und Betrieb­saus­fälle von Drit­tun­ternehmen, mit denen er zusam­me­nar­beit­et oder von denen er abhängig ist.

7.3 Weit­er haftet der Anbi­eter nicht für höhere Gewalt, unsachgemäss­es Vorge­hen und Mis­sach­tung der Risiken seit­ens des Kun­den oder Drit­ter, über­mäs­sige Beanspruchung, ungeeignete Betrieb­smit­tel des Kun­den oder Drit­ter, extreme Umge­bung­se­in­flüsse, Ein­griffe des Kun­den oder Störun­gen durch Dritte (Viren, Würmer usw.), die trotz der notwendi­gen aktuellen Sicher­heitsvorkehrun­gen passieren.

8. Rechtsanwendung und Gerichtsstand

8.1 Pri­vatkun­den in der Schweiz
Für Kla­gen eines Kun­den ist das Gericht am Wohn­sitz oder Sitz ein­er der Parteien zuständig. Für Kla­gen des Anbi­eters ist das Gericht am Wohn­sitz der beklagten Partei zuständig.

Geschäft­skun­den in der Schweiz Für diese AGB gilt schweiz­erisches Recht, namentlich die Regelun­gen des OR. Gerichts­stand ist CH-3604 Thun.

8.2 Pri­vatkun­den im Aus­land
Für aus­ländis­che Kun­den sind nach dessen Wahl die Gerichte am Wohn­sitz des Kun­den oder am Sitz des Anbi­eters zuständig. Für eine Klage des Anbi­eters gegen den Kun­den sind die Gerichte am Wohn­sitz des Kun­den zuständig.
Geschäft­skun­den im Aus­land Für diese AGB gilt schweiz­erisches Recht, namentlich die Regelun­gen des OR. Gerichts­stand ist CH-8840 Ein­siedeln.

Mai 2018